Rübezahlstraße 6 85622 Feldkirchen, München

Doppelboden

Doppelboden

Doppelbodensysteme werden immer häufiger zum festen Bestandteil moderner Gebäudeplanung. Eingesetzt in Büros, Rechenzentren, Serverräumen, Produktions- und Werkstatträumen. Hauptsächlich dort, wo jederzeit und ohne großen Aufwand der Zugang zu allen Versorgungsleitungen gewährleistet sein muss.

Sopraelevati-per-interni_7  Sopraelevati-per-interni_1-1024x683  Sopraelevati-per-esterni_1

Vorteile

   •   Doppelbodenanlagen zeichnen sich durch sehr
hohe Flexibilität aus
•   Einfaches Aufnehmen einzelner Bodenplatten an jeder
beliebigen Stelle, ermöglicht Nachinstallationen in kürzester
Zeit ohne Schmutz- und Lärmbelästigung
•   Doppelbodenanlagen lassen sich durch höhenvariable –
Unterkonstruktionen nahezu überall einsetzen
•   Der Doppelboden kann auch klimatechnische Aufgaben über-
nehmen. Für diese Fälle können Stahl – Lüftungsplatten
eingesetzt werden
•   Durch die Verwendung von Mineralstoffplatten besitzt der
Doppelboden hervorragende schalldämmende Eigenschaften und
erfüllt die bestehenden Brandschutzvorschriften

Systembeschreibung

Der Doppelboden besteht aus industriell vorgefertigten Bodenplatten,
die auf entsprechenden Stahlstützen gelagert und in Trockenbauweise
eingebaut werden. Der Bodenhohlraum ist jederzeit und zerstörungsfrei mit einem Saugheber zu öffnen. Durch eine Rohbodenversiegelung wird ein staubfreier Doppelbodenhohlraum erreicht und die Haftung des Stützenklebers verbessert.

Die von uns verarbeiteten Bodenplatten bestehen in der Regel aus
•   Holzwerkstoff (hochverdichtete Spanplatten)
•   Mineralfaser (faserverstärkte Mineralstoffplatte)
•   Stahlplatten

Für die Oberfläche steht eine Vielzahl unterschiedlicher Doppelboden- Beläge zur Auswahl. So gibt es Platten, die mit Naturstein oder Parkett belegt sind. Ebenso wie viele Arten von PVC, Naturkautschuk Linoleum oder Teppich. In Großraumbüros ist das Verlegen von SL Fliesen (selbstliegende Fliesen) eine bevorzugte Variante, die auf Doppelbodenplatten ohne Belag zum Einsatz kommt.

Die Unterkonstruktion

Die Unterkonstruktion eines Doppelbodens besteht aus vorgefertigten Stahlstützen, die in fast allen Aufbauhöhen von 20 mm bis über 2000 mm erhältlich sind. Die Doppelbodenstützen werden auf dem Rohboden, in der Regel nach dem Auftragen von staubbindenden – abriebfestem Anstrich, mit einem speziellen 1K Kleber befestigt. Ein zusätzliches verdübeln der Stützen ist bei geringen Stützenhöhen nicht nötig, wird aber in der Regel über 500 mm empfohlen. Um eine Verbesserung der statischen Eigenschaften zu erhalten, wird ab einer Aufbauhöhe von über 500 mm empfohlen, Rasterstäbe (Traversen) an den Stützenköpfen einzuhängen oder zu verschrauben.